Mombacher SPD ehrte Jubilare

eingetragen in: Aktuelles

Das kommunalpolitisch aufregende und mit drei Wahlkämpfen fordernde Jahr beschloss die Mombacher SPD mit einer Weihnachtsfeier in entspanntem Rahmen.  Die Mombacher SPD zeichnet sich besonders durch guten Zusammenhalt aus, stellte ihre Vorsitzende, Dr. Eleonore Lossen-Geißler, fest.  Auf die kommunalpolitische Arbeit werde im nächsten Jahr eine neue Herausforderung zukommen, nämlich die Frage, was mit dem Unterfeld geschehen solle nach der Auflösung des Wasserverbandes. Nach den Vorstellungen der Mombacher SPD soll das Unterfeld überplant und neu entwickelt werden, um dort keine Brachfläche entstehen zu lassen.

Der neue und alte Oberbürgermeister Michael Ebling zeigte sich erfreut, als Mombacher Mitbürger wieder einmal in seinem heimatlichen Ortsverein zu sein. Und er verriet auch schon mal, dass neben ihm und der Bau- und Kulturdezernentin Marianne Grosse nach dem baldigen Zuzug einer weiteren Dezernentin künftig „der halbe Stadtvorstand“ in Mombach leben würde.

Zusammen mit Lossen-Geißler nahm Ebling die Ehrung der Jubilare vor. Für 60 Jahre Mitgliedschaft in der SPD wurde Horst Kumpf geehrt. Er konnte allerdings aus gesundheitlichen Gründen Nadel und Urkunde nicht persönlich entgegennehmen. 25 Jahre Mitglied sind Irene und Hans (Hennes) Diezinger sowie Doris Gießler. Für zehn Jahre Mitgliedschaft wurden Christoph Beck, Ulli Bohland, Hans-Dietmar Grünewald, Wolfgang Heinrich, Martin Philipp und Semiha Schultz geehrt.